Narrenzunft Unlingen e.V.

 

Jahreshauptversammlung der Narrenzunft Unlingen e.V.

 

 

Traditionell fand am 11.11. die Generalversammlung der Narrenzunft Unlingen e.V.

im Gasthaus zum Petrus statt.

 

Zu Beginn stimmte die Schalmeienkapelle Unlingen unter der Leitung von Bernd Schönle die Anwesenden auf die kommende Fasnetssaison ein.

 

Zunftmeister Rolf Schneider eröffnete die Sitzung und begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder. Nach dem Totengedenken an die Verstorbenen der Narrenzunft gab er einen Rückblick über das vergangene Narrenjahr, wobei er hier nochmal den gelungenen Bürgerball hervorhob.

 

Da die Schriftführerin Jessica Dangel aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein konnte, las Sybille Selig ihren Bericht vor. Hier wurde nochmal an die Ausfahrten der vergangenen Fasnet und an die schöne Hausfasnet erinnert, aber auch an den Narrenzunftausflug, an das Kinderferienprogramm und verschiedene Aktionen mit den Unlingern Flüchtlingskindern.

 

Der detaillierte Kassenbericht wurde von der Kassiererin Sabine Gairing vorgetragen. Er gab Aufschluss über die momentane finanzielle Situation der Narrenzunft. Größter

Kostenpunkt war im vergangenen Geschäftsjahr die Anschaffung von neuen Narrenratshäsern.

 

Anschließend stellte die Kassenprüferin Sabina Bauknecht in ihrem Bericht fest, dass die Kasse ordentlich und vollständig geführt wurde und schlug die Entlastung vor.

 

Bürgermeister Richard Mück übernahm die Entlastung der Vorstandschaft und bedankte sich im Namen der Gemeinde.

 

Bei den Wahlen, die ebenfalls durch Herrn Mück durchgeführt wurden, wurden die zwei Vorstände Sybille Selig und Rolf Schneider, sowie deren Stellvertreter Gerhard Skersies wieder für zwei Jahre gewählt.

 

Für das Amt des Schriftführers konnte auch dieses Jahr niemand gefunden werden. Kommissarisch wird es, für ein Jahr, von Sybille Selig übernommen

 

Die Abteilungsleiter sowie Stellvertreter wurden mit Rolf Schneider und Matthias Sauter bei den Narrenräten, Simone Binder bei den Bussaweibla, Andreas Huchler und Michael Stützle bei den Margretla und Sybille Selig und Klaus Haudek bei den Schalmeien wiedergewählt. Bei der Abteilung Hexaverbrenner wurde mit Markus Rothberger ein neuer Abteilungsleiter gewählt. Marco Weigert wurde als sein

Stellvertreter erneut bestätigt.

 

Beim langjährigen „Hexaverbrennerchef“ Frank Munding bedankten sich die beiden Vorstände recht herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz und seine Arbeit während der Fasnet in den vergangenen Jahren.

Auch die bisherigen Jugendleiterin Nicki Häberle wurde verabschiedet. Auch ihr gebührt ein herzlicher Dank für Ihre Arbeit mit den Jungnarren. Für dieses Amt konnte für ein Jahr Anita Schmid gewonnen werden.

 

Auch Bürgermeister Mück bedankte sich bei allen Neu- und Wiedergewählten und gab das Wort an die beiden Zunftmeister weiter.

 

Sie konnten erfreulicherweise zahlreiche Mitglieder für 10, 20, 25 und 30 Jahre Mitgliedschaft ehren.

 

Danach stand noch die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages um   

 2 € an. Diese wurde einstimmig von der Versammlung bestätigt.

 

Anschließend informierte Sybille Selig über die Ausfahrten der Narrenzunft in 2017 und gab bekannt, welche Zünfte am Fasnetsmontag zum Hausumzug nach Unlingen kommen werden.

 

Zunftmeister Schneider schloss die Sitzung und bedankte sich bei allen Anwesenden.